27. Januar 2012

Aufstrich mit getrockneten Tomaten und Kräutern


Ich glaube das absolute Highlight des Buffets vom letzten Wochenende war der Aufstrich mit getrockneten Tomaten und Kräutern, oder einfach "Tomaten-Creme". Neben Guacamole und Schafskäse-Creme wollte ich gerne noch einen weiteren Dip haben, der als Ketchup-Ersatz dienen sollte. Eine Creme mit getrockneten Tomaten war daher perfekt und passenderweise habe ich das Rezept im gleichen Buch gefunden, wie den Nudelsalat, den ich Euch gestern gezeigt habe. 

Bild: Cynthia Barcom
Es ist ebenfalls aus "Cynthia Barcomi's Kochbuch für Feste" - dieses Buch mausert sich, nachdem ich es eigentlich gar nicht kaufen wollte, aber das ist ein anderes Thema. 

Bei der Zubereitung des Aufstrichs hatte ich zunächst Bedenken, da beim ersten Abschmecken die Zwiebel im Geschmack sehr hervorstach, aber nach einer Nacht im Kühlschrank war dieser komplett verschwunden und die Creme schmeckte herrlich nach Tomate. Er kam sehr gut an, sogar so gut, dass ich nicht mal dazu gekommen bin, den Aufstrich schön auf einem Teller zu fotografieren. Aber auch wenn es schade um das Bild ist, habe ich mich sehr gefreut, dass es den Gästen so gut geschmeckt hat.


Zubereitung
Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und fein hacken, die getrockneten Tomaten ebenfalls fein hacken und zusammen mit dem Frischkäse in einer Schüssel vermischen. Man kann die Zutaten auch mit einem Stabmixer pürieren (so geht es ganz fix). Basilikum hacken und mit dem Thymian ebenfalls zur Frischkäse-Mischung geben. Nach Belieben weitere Kräuter und die Chili (fein gehackt) dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Am besten einen Tag vorher zubereiten, damit der Aufstrich schön durchziehen kann. Er hält sich im Kühlschrank einige Tage.




Wuensche Euch ein wunderbares Wochenende!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Ich persönlich liebe Cynthia Barcomi. Habe das erste und zweite Backbuch und greife immer wieder darauf zurück! Das Buch "für Feste" habe ich mich aber auch noch nicht getraut zu kaufen. Aber wenn da so tolle Sachen drin sind...:)

    AntwortenLöschen
  2. das sieht ja lecker aus!
    wünsche dir ein tolles wochenende, liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, jetzt würde ich am liebsten ein Stück Brot holen und mich mit einem Löffel aus deinem Glas bedienen. Du hast mich echt gluschtig gemacht!

    Danke fürs Rezept!

    Liebe Grüsse, Alice

    AntwortenLöschen
  4. Yummie, das klingt echt richtig lecker! Das mach' ich dir mal nach.... ;)

    Mit einem lieben Gruß, Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elly, das klingt doch nach der perfekten Begleitung zu den geplanten Knusperstangen, die ich morgen für einen Mädels-Tauschabend backe!
    Ganz herzlichen Dank für das schöne Rezept!

    Viele Grüße von Yvonne von http://frisch-geschluepft.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe am Freitag endlich deinen Tomatenaufstrich getestet: HAMMER! Er macht meinem Paprika-Feta-Dip ernsthaft den Platz auf dem Thron streitig. Vielen Dank für's Teilen des Rezepts, ich hoffe, dir ist der Backlink von meinem Blog http://frisch-geschluepft.blogspot.de/2015/03/madelstauschabend-und-tomaten.html auf deinen Blog aus recht?
    Viele Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    ich hab diesen Aufstrich fürs diesjährige Weihnachtsbrunchen ausprobiert - er ist echt super! Ich habe Quark und Kräuterfrischkäse verwendet, sodass ich bis auf das frische Basilikum (mmmh...) gar nicht mehr viel nachwürzen musste.
    LG!

    AntwortenLöschen