18. Februar 2012

Dr. Oetker Brandteig Garant


Da mein Geschmackssinn aufgrund eines Schnupfens gerade eine Auszeit nimmt, gibt es für Euch nun einen längst überfälligen Produkttest. Ende letzten Jahres bekam ich über Konsumgöttinnen die Möglichkeit die neueste Kreation aus dem Hause Dr. Oetker zu testen - den Brandteig Garant. Ich habe zuvor Brandteig noch nicht selbst gemacht, da ich Windbeutel, Eclair und Co eher nicht so gerne esse bzw. bereits nach wenigen Bissen bereits gesättigt bin. Dennoch wollte ich das Ganze mal probieren, denn auf der Projektseite wurde damit geworben, dass man aus Brandteig noch mehr machen kann als nur Windbeutel.
Die Zubereitung des Brandteigs geht mit Dr. Oetker Garant wirklich kinderleicht. Ich habe zwar keine Vergleichsmöglichkeit zum selbstgemachten Teig, aber diese Fertigmischung klappt auf jeden Fall ohne Probleme. Zusätzlich zu der fertigen Mischung werden aber noch folgende Zutaten benötigt: Milch, Speiseöl und 2 Eier. Die Zutaten verrührt man einfach in einer Schüssel zu einem glatten Teig und kann diesen dann sofort weiter verarbeiten. Zu dem Produkttest gab es ein kleines Heft mit Rezeptideen, sowohl süß als auch deftig. Die Ideen aus dem Heft habe ich nur als Inspiration genommen und mir dann meine eigene Kreation zusammengebastelt. Den Teig habe ich nach Anleitung dann als Häufchen auf ein Backblech gesetzt und je nach Rezeptidee im Backofen gebacken. Hierbei variieren die Temperatur und die Backzeit je nach Rezept.

Mein erster Versuch war eine deftige Variante mit gebratenem Gemüse (Zwiebeln und Paprika). Die fertigen Brandteiglinge werden in der Mitte aufgeschnitten und dann mit dem Gemüse belegt und nochmals kurz in den Backofen geschoben. Auf diese Weise kann man tolle Finger Food Häppchen herstellen. Die Häppchen könnte man auch noch mit Käse bestreuen, um das Gemüse etwas zu überbacken. Der Brandteig ist jedoch weicher als Brot und daher für schweres Gemüse, wie z.B. Paprika nicht ganz so gut geeignet. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass man das prima mit Aufstrich - wie z.B. Tomaten-Aufstrich oder Cranberry Frischkäse Dip - servieren kann.



Der Versuch mit der süßen Rezeptidee hat besser geklappt. Hierfür habe ich die Teiglinge nach dem Backen ebenfalls halbiert, dann mit einer Vanillecreme bestrichen und mit ein paar Granatapfelkernen garniert. Das war sehr lecker und für die süße Version von Brandteig kann ich mir durchaus vorstellen weitere Füllungen auszuprobieren.



Dieser Produkttest hat mir gezeigt, dass ich durchaus mal Brandteig verwenden und essen kann, aber es ist geschmacklich einfach nicht so mein Ding und von daher wird er wohl nicht häufiger auf meinem Teller landen als zuvor. Aber es reizt mich schon den Brandteig auch mal komplett selbst zu machen, einfach um den Unterschied zum Fertigprodukt zu sehen. 

Wie steht Ihr zum Brandteig? Selber machen oder eine Fertigmischung verwenden? 
Und esst Ihr Brandteig gerne oder eher nicht?


Ich wuensche Euch ein wundervolles Wochenende!
Eure Elly

Kommentare:

  1. Ich hab den Brandteig auch ausprobiert...zusammen mit meiner Mama, die schon selbst den richtigen Brandteig gemacht hat. Meine Mama war sehr begeistert davon, wie schnell das mit diesem Fix von Dr. Oetker geht.

    Wir haben mit Vanillesahne und Sauerkirschen mit Vanillepuddingpulver gefüllt und das hat echt gut geschmeckt! Ich werde den sicher nochmal machen, fand das super :)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss gestehen, dass ich bis eben nicht mal wusste, was Brandteig überhaupt ist, aber nun mag ichs auch mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  3. Hui Brandteig ... der hat mich schon Nerven gekostet, Ich sollte mal das Produkt testen, vielleicht klappts dann ;)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, ich weiß nicht. Da sind doch sicher eine MEEEEENGE Zusatzstoffe drin, oder?

    Brandteig auf herkömmliche Weise machen, schreckt zwar vielleicht erst aber, aber ist gar nicht so schwer und geht auch fix.

    AntwortenLöschen
  5. Windbeutel, Eclair wie sehr mein Schatz und ich die lieben! Brandteig habe ich mich nie ran getraut und um so mehr freue ich mich dein Posting zu lesen udn ich werde das nächste Woche in angriff nehmen und machen .. ach wie toll dass ich das gelesen habe .. danke deinen Schnupfen der mich zum glücklichten Augneblick gemacht hat!

    Dankeschön und ich wünsche dir gute Besserung und sag deinen Schnupfen jetzt kann er wieder gehen und jemand anderes beglücken aber nicht zu mir bitte!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen toll aus.
    Ich habe letzte Woche auch das erste Mal welche probiert,a ber alles selber gemacht.
    Gefüllt mit einer Himbeergrütze und einer Quarksahnefüllung.
    Die sind super angekommen und waren total einfach zu machen.
    Schaut mal:
    http://francas-basteleien.blogspot.com/2012/02/nicht-ganz-unkreativ.html

    Gute Besserung

    Liebe Grüße

    Franca

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Brandteig, aber selbst habe ich damit noch nichts gemacht!
    Vielleicht sollte ich es mal ausprobieren, sieht echt gut aus! :o)
    Danke für deinen Glückwunsch!

    Ganz liebe Grüsse,
    und einen schönen Sonntag noch!
    Nadine.

    AntwortenLöschen
  8. Brandteig mit salziger Füllung wollte ich auch mal versuchen, mir schwebt da Spinat-Feta oder so was ähnliches vor. Ich finde allerdings dafür braucht man wirklich keine Fertigmischung, denn Brandteig kann man super einfach und schnell selber machen. Eine Fertigmischung finde ich da genauso notwendig wie Fertigmischungen für Pfannkuchen, total überflüssig.;-)

    AntwortenLöschen