23. Dezember 2013

Adventskalender 2013 - 23 - Spaghetti alla Puttanesca mit Fenchel-Radischen-Salat


Noch einmal schlafen und dann ist Heiligabend. Gestern habe ich noch die letzte Planung für die Essen der kommenden drei Tage abgeschlossen und heute am frühen Morgen bereits den Einkauf erledigt. Bei dem ganzen Trubel habe ich mir heute Mittag aber nochmal die Zeit genommen und ein hervorragendes Essen gekocht. Pasta mit einer fruchtigen Tomatensauce, die mit Sardellen, Knoblauch, Petersilie, Oliven, Thunfisch, Chili, Zimt und Zitrone gekocht wird und den schönen Namen "Spaghetti alla Puttanesca" trägt. Dazu gab es noch einen "Fenchel-Radischen-Salat". Ich würde sagen, das ist ein richtig schönes Power-Essen - die Pasta gibt Energie, die Tomatensauce macht gute Laune und in dem Salat stecken viele Vitamine. Genau richtig um die letzten 2 Arbeitstage vor dem Weihnachtsfest zu überstehen.

Rezepte aus "Jamies 30 Minuten Menüs"






















Zubereitung

Fenchel-Radischen-Salat
Den Fenchel und die Radischen putzen, waschen und mit der Küchenmaschine (oder per Hand mit dem Messer) in Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben, den Saft der Zitrone darüber auspressen, 1 Schuss Olivenöl hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Salat mit den Händen durchmischen und leicht zusammendrücken. Nochmals abschmecken und schon mal auf den Tisch stellen.

Spaghetti alla Puttanesca
In einem Topf mit Salzwasser die Spaghetti nach Packungsanleitung gar kochen. Währenddessen die Sauce zubereiten. Dafür das Öl aus der Thunfischdose in eine Pfanne gießen (Fisch bleibt in der Dose) und erhitzen. Die Knoblauchzehe hineinpressen, Kapern und die Sardellenfilets (samt ihres Öls) hinzufügen. Petersilie waschen und trockenschütteln, die Blätter abzupfen und die Stiele fein hacken. Die Petersilienblätter fein hacken und beiseite stellen. Bei der Chilischote den Stil entfernen und ebenfalls fein hacken. Gehackte Petersilienstiele und Chili in die Pfanne geben und mit den anderen Zutaten bei mittlerer Hitze 2 Minuten, unter Rühren anbraten. Den Thunfisch in die Pfanne geben und mit dem Löffel zerdrücken. Die gehackten Tomaten hinzugeben, den Zimt einstreuen und vor sich hin köcheln lassen. Die fertige Pasta abseihen, dabei etwas Kochwasser auffangen und zur Sauce in die Pfanne geben. Die gehackten Petersilienblätter, den Saft der Zitrone, sowie einen Schuss Olivenöl zugeben und untermischen. Auf einer Servierplatte anrichten und auf den Tisch stellen.






Guten Appetit!
Eure Elly

1 Kommentar:

  1. das sieht ja lecker aus.

    Hell erstrahlen alle Kerzen - mein Weihnachtswunsch - er kommt von Herzen, hab morgen ein wunderbares Fest im Kreise deiner Lieben!

    AntwortenLöschen